Verschiedenes

500 Euro überreicht Herr Erich Beck dem Verein FortSchritt Würzburg

Foto: Erich Beck, Andrea Krist (Vorstand FortSchritt Würzburg),
      Fotograf: Anja Hösch, FortSchritt

Der Verein ist Herrn Beck sehr dankbar für sein großartiges Engagement. Mit höchster Sympathie und Zugewandtheit unterstützt er als Multiplikator und Wohltäter.

Sein Einsatz im Dienst für Menschen mit Behinderung ist einmalig.

Herr Beck ist als wertgeschätzter Wegbegleiter und Persönlichkeit sehr vertraut, er ist von der Fördermethode überzeugt und steht hinter dem Verein FortSchritt Würzburg.

Wiederholt hat Herr Beck als Vermittler fungiert und einen Spender gefunden, der namentlich nicht erwähnt werden möchte. Die Spende wird dringend benötigt um das Fördermobiliar (siehe Bild), zu erneuern, oder anzupassen, da die Kinder und Jugendlichen rasant größer werden.

Gegründet aus einer Elternbewegung heraus, feiert FortSchritt im Jahr 2020 sein 25- jähriges Bestehen. In der heilpädagogischen Tagesstätte, deren Trägerschaft der Verein hat, wird nach den Grundprinzipien von Petö, der „Konduktiven Förderung“, gearbeitet.

Die aktivierende, ganzheitliche und mehrdimensionale Förderung ist wirksam bei Zerebralparese, Schädel-Hirn-Trauma, Spina bifida, Schlaganfall, Multiple Sklerose und Parkinson.

Durch den gesellschaftlichen Wandel, die veränderten Bedürfnisse der Menschen mit Handicap, planen wir für die Zukunft weitere Angebote für unsere „jungen Erwachsenen“, die dem Kindes-und Schulalter entwachsen sind.

Mit der integrativen Methode der Konduktiven Förderung ist der Verein FortSchritt Wegbegleiter für Inklusion.

Kontakt:

Vorstand:   Andrea Krist, 0931/73040300

Tagesstätte: Anja Hösch, 0931/73040300

Frank Kulinna, Gastronom der Juliusspital Weinstuben überreicht 500 Euro Spende an den Verein FortSchritt Würzburg!

Foto von links:
Herr Frank Kulinna, Frau Andrea Krist, Vorstand, Herr Erich Beck
Photo: Frau Anja Hösch, FortSchritt

In ganz besonderer Weise, hat Herr Kulinna den Verein bereits wiederholt unterstützt, durch außergewöhnliche Aktionen, wie z. B. dem „Spargeltaler“. Mit dieser besonderen Idee, hat er gleichzeitig auf den Verein aufmerksam gemacht, und somit sowohl ideel, wie auch finanziell gefördert.

Heute überreicht Herr Kulinna dem Verein 500 Euro.

Der Verein FortSchritt, hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen mit schweren komplexen Behinderungen zu unterstützen. Nach dem Förderkonzept des ungarischen Arztes A. Petö, und der konduktiven Betrachtungsweise:“ Ressourcenorientiert – Lebenspraktisch – Ganzheitlich“, fördert FortSchritt Würzburg, Menschen mit cerebralen Bewegungsstörungen durch Angebote in der Heilpädagogischen Tagesstätte

Ein weiteres Angebot des Vereines, ist die Säule der Assistenz: Hier werden Kinder, Schüler und junge Menschen, mit Sinnes- und/oder Mehrfachbehinderung unterstützt. Geeignete Assistenten werden vermittelt, um einen inklusiven Weg in der Gesellschaft zu gehen. Integrationshelfer, Schulbegleiter und Assistenten begleiten die Menschen mit Handicap im Kindergarten, der Schule und während der Ausbildung.

In diesem Jahr feiert der Verein sein 25jähriges Jubiläum.

Vermittler für die Spende von Herrn Kulinna, ist Herr Erich Beck. Ein großes Dankeschön gilt Herrn Beck!

Durch seine einzigartigen, vorbildlichen und unermüdlichen Bemühungen soziale Organisationen wie den Verein FortSchritt zu unterstützen, in seiner vermittelnden Funktion, können wir durch diese Zuwendungen, die betroffenen Menschen in unserem Verein fördern. Herr Beck ist häufig bei uns im Haus präsent, überzeugt sich von der Arbeit im Verein und der Verwendung der Spenden.

Kontakt: FortSchritt Würzburg e.V, Andrea Krist, Vorstand, Tel: 0931/73040300

75. Geburtstag von Barbara Stamm





Anlässlich Ihres 75. Geburtstages besuchten Frau Andrea Krist, Vorstand FortSchritt, und Frau Barbara Lehrieder, Assistenz der Geschäftsstelle,
Frau Barbara Stamm um die Glückwünsche persönlich zu überbringen.
Die Kinder und Jugendlichen der Tagesstätte fertigten ein Geburtstagsgeschenk an für Frau Stamm, eine Filzarbeit mit einem herbstlichen Gebinde.
Ebenfalls ein Begleitbuch, mit einer Fotodokumentation, wie das Geschenk entstanden und gemeinsam vorbereitet wurde.

Spendenlauf ein voller Erfolg!


Auch in diesem Jahr spendeten die Schüler der Grundschule Iphofen die Beträge des Laufes um den See wieder für den Verein FortSchritt.
Die Kinder haben unglaublich viele Male den See umrundet und hier für jede gelaufene Runde von Angehörigen und Familien einen Obulus erhalten.
In diesem Jahr ist wieder eine sehr beachtliche Spende zusammengekommen, die wie immer an zwei Spendenempfänger übergeben wird.
Andrea Krist, Vorstand FortSchritt und Barbara Lehrieder, Assistenz der Geschäftsstelle,  konnten einen Scheck in Höhe von 1855,10 Euro für den Verein in Empfang nehmen.
 
Foto : Spendenübergabe mit Siegerehrung in der Grundschule Iphofen, Juli 2019

Großzügige Spende der Firma Mannl & Hauck!

Im Rahmen des 25-jährigen Firmenjubiläums spendete die Firma Mannl & Hauck verschiedenen Einrichtungen und Institutionen jeweils 750€!

Wir waren unter diesen Einrichtungen, und sind sehr dankbar für die Unterstützung!

Zeitungsbericht

Tourismusverband „zwei Ufer“ sammelt für FortSchritt!

Zu unserer großen Freude sammelt der Tourismusverband „zwei Ufer“ (dieses „Land“ bezeichnet das Urlaubsgebiet zwischen Veitshöchheim und Retzstadt, mit acht Gemeinden links und rechts des Mains) in Kooperation mit dem Gästeführer Spenden für FortSchritt Würzburg!

Im Rahmen dieser Aktion werden Gästeführungen veranstaltet (siehe Flyer). Wir sind sehr dankbar, und sind schon gespannt einiges wissenswertes auf den Führungen zu erfahren.

Hier können Sie weitere Informationen, unter anderem die Termine zu den Gästeführungen, einsehen:

Flyer

Wir danken Frau Motz für ihr Engagement!

Aus persönlichen Gründen tritt Frau Motz leider aus dem Vorstand des Vereins FortSchritt zurück.

Wir danken herzlich für ihren Einsatz und ihre Bemühungen!

Spende aus Nordheim am Main

Mit einem großen Spendenscheck von 5.200 € überraschten Vertreter der Dorfgemeinschaft Nordheim die Tagesstätte von FortSchritt Würzburg e.V.
Die Delegation aus Nordheim machte es in diesem Jahr sehr spannend und ließ alle gehörig zappeln, bevor der Scheck enthüllt wurde. Umso größer war dann natürlich die Freude.
Aber zunächst einmal waren die Nordheimer eingeladen, an einer Unterrichtsstunde in Unterstützter Kommunikation teilzunehmen. Dabei gab es viel Gelächter, denn natürlich waren die Kinder neugierig, stellten Fragen und wollten schon genau wissen, wer da zu Besuch kam und warum.
Frau Kram (hintere Reihe, ganz rechts) erzählte den Kindern dann von 1100 Jahren Nordheim, der schönen Weininsel am Main, den außergewöhnlichen Events anlässlich dieses Jubiläums, vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr und dem herausragenden Engagement der Nordheimer Einwohner, deren Einsatz diese Spende zu verdanken ist.
Als dann der Scheck enthüllt wurde, war die Freude riesengroß und Frau Hösch, Tagesstättenleitung, betonte in ihrem Dank, dass Fortschritt, als sehr kleiner Träger der Behindertenhilfe und mit einem Nischenprofil, seinen Aufgaben bisher auch deshalb nachkommen könne, weil der Verein von Freunden, Wegbegleitern und kleineren Initiativen unterstützt wird. Sei es ideell, finanziell, oder auch durch tatkräftiges Zupacken. Dabei ist jede Form der Unterstützung unglaublich wertvoll und herzlich willkommen.

Foto: FortSchritt Würzburg e.V.

Weitere Spende für benötigtes Fördermaterial!

Herr Erich Beck überreicht dem Verein FortSchritt einen Spendenscheck in Höhe von 750 Euro für den Materialwagen zur Förderung unserer schwer beeinträchtigten Menschen, wir können durch diese großartige Spende den dringend benötigten Materialwagen anschaffen. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für uns, die Mitarbeiter und vor allem für unsere Teilnehmer.

Herrn Beck gilt großer Dank, er als Befürworter und Multiplikator für das Förderkonzept in unserem Verein, setzt sich mit höchstem Engagement dafür ein, dass wir durch solche großartigen Spenden, unserer so wertvollen Arbeit nachgehen können. Herr Beck ist ein Wegbegleiter den wir überaus wertschätzen, er ist stets willkommen in unserem Haus –  Herr Beck ist fortwährend an unserer Arbeit mit den schwer betroffenen Menschen mit Handicap interessiert. Auch für diesen so dringend benötigten Gegenstand, hat Herr Beck als Vermittler fungiert und einen Spender gefunden, der namentlich nicht erwähnt werden möchte. Daher fungiert Herr Beck hier als Überbringer.

Der Verein ist auf Spenden dringend angewiesen und wir freuen uns sehr über Ihre Zuwendung, die ausschließlich für die Förderung der schwer betroffenen Kinder und Jugendlichen verwendet wird.

 

Spende Materialwagen

Foto: Frau Andrea Krist (Vorstand FortSchritt Würzburg), Herr Erich Beck

Fotograf: FortSchritt, Herr Christian Lutz

Großzügige Spende für dringend benötigten Wärmeofen!

Spende für Wärmeofen

Eine Spende von 1000 Euro überreichte Herr Erich Beck dem Verein FortSchritt Würzburg.

Der Verein benötigt dringend einen Wärmeofen.  Für diese Anschaffung wird die Spende eingesetzt. Unsere Teilnehmer mit spastischer Zerebralparese benötigen sehr viel Wärme und dürfen während der Förderung keinesfalls auskühlen. Dem wirken wir entgegen, indem die Kinder und Jugendlichen Wärmekissen oder Wärmepacks bekommen. Wärme und Dehnen unterstützt die Entspannung der Muskeln, sodass die Kinder dann aktiver am Unterricht teilnehmen können.

Wir sind Herrn Beck unsagbar dankbar für sein großartiges Engagement. Mit höchster Sympathie und Zugewandtheit unterstützt er uns als Multiplikator und Wohltäter.

Sein Einsatz im Dienst für Menschen mit Behinderung ist einmalig.

Herr Beck ist uns als wertgeschätzter Wegbegleiter und Persönlichkeit sehr vertraut, er ist von der „Sache“ und unserer Fördermethode der „Konduktiven Förderung“ überzeugt und steht hinter dem Verein FortSchritt.
Der Verein ist auf Spenden dringend angewiesen und wir freuen uns sehr über jede Zuwendung, die ausschließlich für die Förderung der schwer betroffenen Kinder und Jugendlichen verwendet wird.

Herr Beck- Spende Wärmeofen

Foto: Herr Erich Beck, Frau Andrea Krist (Vorstand FortSchritt Würzburg)

Fotograf: FortSchritt, Frau Bettina Fuchs